Sonntag, 12. April 2015

Sturm "Niklas" ....

.... hat ganze Arbeit geleistet.
Und das war leider kein Aprilscherz !
 
Eine Tanne ist komplett auf die Gartenlaube gefallen
und darunter befand sich  noch der Pflaumenbaum.
Seitdem kann man die Lauben-Tür nicht mehr öffnen.
Von der Laube war da grad nicht mehr viel zu sehen,
doch sie steht :-) und hat kaum Blessuren abbekommen.
 
 



 


Kommentare:

  1. Oh nein! So was kann man ja gar nicht gebrauch. Und die schönen Bäume. Das sieht ja gar nicht gut aus. Zum Glück ist die Laube nicht ganz zerstört.
    Viele Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Daniela, ich sag Dir, es ist ein Trauma. So was will niemand haben. Es ist wirklich sehr schade um die schönen Bäume.
      LG Rosi

      Löschen
  2. Es grenzt an ein Wunder, dass durch den Sturz der Tanne das Gartenhäuschen verschont blieb. Durch den Klimawandel wird das Wetter immer extremer. Schade um den prächtigen Baum und den Pflaumenbaum. Ich hoffe, ihr könnt das Holz gebrauchen.
    Ganz liebe Grüße von:
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast soooo recht, liebe Uli. Dieses kleine Löchlein im Dach ist ein echter Witz gegenüber den bäumen. So lange brauchten sie um groß zu werden und ein Sturm macht alles zunichte.
      LG Rosi

      Löschen
  3. Liebe Rosi,
    das nenne ich Glueck im Unglueck! Bin froh, dass die Laube nur sehr begrenzt Schaden erlitten hat.
    Liebe Gruesse sendet dir
    Carl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Wort in Gottes Ohr, lieber Carl. Hab ich echt nochmal Glück gehabt. Heute Nacht war es schon wieder so stürmisch bei uns, das wird immer schlimmer mit diesen Naturkatastrophen.
      LG Rosi

      Löschen
  4. Oha, da habt Ihr ja noch Glück gehabt, dass nichts schlimmeres passiert ist.
    Ärgerlich ist es allemal und schade um die schönen Bäume, aber seid froh dass niemand zu Schaden gekommen ist.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So seh ich das auch, liebe Nicole.
      Alles andere ist ersetzbar.

      Löschen
  5. Das tut mir leid für euch... Immerhin ist niemand verletzt worden.
    Liebe Grüße
    Connie

    AntwortenLöschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Mein Gott Rosi, Dir bzw. Euch bleibt wenig erspart...wie gut, dass es glimpflich ausging...
    Gisela

    AntwortenLöschen