Donnerstag, 24. Mai 2018

Peyote with a twist - not crochet...

In dieser Technik , von Gerlinde Lenz entwickelt, wurde diese Kette gearbeitet.
Der Anfang war etwas gewöhnungsbedürftig.
 
 
 Doch nun möchte ich gleich noch eine weitere Kette zeigen.
Die allerdings wartet noch auf den passenden Verschluß.
Der auf dem Foto ist nur hingelegt, damit sie nicht so unfertig aussieht.
 

 
Zu guter Letzt noch eine mit über 100 Jahre alten Perlen .
Jedenfalls wurde mir das so beim Kauf versichert.
Da sie etwas kleiner ausfallen als der Mix ,entsteht dabei noch eine Art Spirale.
 


 

 
 


Kommentare:

  1. Wieder beneide ich dich um dein Können, liebe Rosi :o)) Ich habe mich zwar bereits mit dieser Technik ein wenig auseinander gesetzt, bin aber noch nicht schlau geworden ;o)Deine Exemplare gefallen mir alle sehr gut. Besonders jene Kette, bei der du noch den Verschluss anbringen musst, sticht mir besonders ins Auge :o)) Würdest du mir bitte verraten, ob du die Ketten gefüllt hast? Wenn ja, mit was?
    Ganz liebe Grüße von:
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uli,
      vielen Dank für Dein Lob. Kurz vorab, die Technik ist echt toll und wirklich nicht schwer. Bleib unbedingt dran, es ist eine gute Alternative zum Ketten häkeln. Nun zur Füllung. In der ersten und dritten Kette istnichts drin, in der roten habe ich so einen Mesh-Schlauch (ich weiß nicht, wie das richtig heißt)rein gezogen. Diese Schläuche gibt's in verschiedenen Größen. Man kann aber auch dünne Plastikschläuche nehmen, doch ich finde, die sind nicht so flexibel. Ich hoffe, dass ich Dir geholfen habe.
      LG Rosi

      Löschen
    2. Herzlichen Dank, liebe Rosi, für deine ausführliche Antwort :o)) Ich denke, du meinst mit Mesh diese Netzschläuche, die es mit verschiedenen Durchmesser gibt. Danke auch für deine aufmunternde Worte. Ich muss mir passende Anschauungs-Videos noch einige Male zu Gemüte führen ;o) Bis bald und ganz liebe Grüße:
      Uli

      Löschen
    3. Uli, auf YouTube gibt es Anschauungsmaterial, danach habe ich auch diese grüne Kette gemacht. Und ja, Netzschlauch meinte ich. Manchmal kommt nicht auf die einfachsten Worte :-) .
      LG Rosi

      Löschen
  2. Wahnsinn, das war bestimmt richtig viel Arbeit, liebe Rosi. Aber alle drei Ketten sehen toll aus. Jede hat ihren ganz eigenen Charme. Aber die letzte mit den Antiken Rocailles gefällt mir am Besten. Vielleicht auch wegen des Twists.
    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Daniela, ja ja, die grüne Kette ist schon etwas besonderes. Diesen Twist kriegt man aber mit verschiedenen Größen immer hin. Hier war es eher Zufall :-) .
      LG Rosi

      Löschen
  3. Die sind alle sehr schön geworden liebe Rosi! Mir gefällt die mittlere mit dem Karomuster besonders gut, aber auch die mit den alten Perlen und dem Perlenmix hat was.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi,
    die Technik ich wirklich genial und Du hast, wie ich sehe den Bogen schon super raus! Den Effekt den Du mit den antiken Perlen erreicht hast finde ich sehr hübsch. Unterschiedliche Perlen zu verwnden, daran habe ich noch garnicht gedacht. Das Muster von der roten Kette gefällt mir auch sehr! Gibt es irgendwo Muster für Pwat?
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Andrea

    AntwortenLöschen